Frieden und Einheit gestalten: Leipzig bildet Auftakt zu Serie von Konferenzen in Deutschland


Den Wunsch, eine bessere Welt zu gestalten und zu Frieden, Fortschritt und Wohlstand der Gesellschaft beizutragen, teilen viele Menschen auf der ganzen Welt. Seit einigen Wochen kommt eine Vielzahl von ihnen in einer Serie von Konferenzen auf allen Kontinenten zusammen, um gemeinsam über die praktische Umsetzung dieses Wunsches nachzudenken und teilweise direkt zur Tat zu schreiten. Die Vorbereitungen auf diese Konferenzen laufen seit Wochen (Bahá’í vor Ort berichtete). Nun hat die erste Konferenz in Deutschland in Leipzig stattgefunden.

LEIPZIG, Sachsen.  Sonntagnachmittag endet die dreitägige Konferenz, die erste von fast 30 in Deutschland. Die etwa 100 Teilnehmer (Erwachsene, Jugendliche und Kinder) verlassen nach und nach das Veranstaltungshotel in der Leipziger Innenstadt und kehren in ihre Heimatorte in Thüringen und Sachsen zurück. Gemeinsam haben sie am Wochenende über sozialen Wandel und die geistigen und materiellen Bedürfnisse ihrer Zeit beraten, Erfahrungen aus ihrer praktischen Arbeit vor Ort ausgetauscht und Hoffnung geschöpft für die Zukunft. 

Teilnehmerin der Leipziger Konferenz
Teilnehmer im Gespräch

„Durch die gemeinsame Vorbereitung und Gestaltung der Konferenz war wirklich jeder Teilnehmer ein Teil davon und nicht nur Konsument.”, resümiert Gunnar, der die Konferenz mit vorbereitet hat. “Hier ist etwas entstanden, was ich so zum ersten Mal bei einer großen Veranstaltung erlebt habe. Man hat sich beispielsweise spontan zusammengetan und das Kunst-Programm gestaltet oder Kinder haben innerhalb von eineinhalb Stunden ein Theaterstück auf die Beine gestellt.  Allein diese Kreativität, die aus dem Moment geboren wurde, hat der Konferenz einen unglaublichen Schwung gegeben. Aber auch die Beiträge und der Austausch für die weiteren Planungen waren sehr inspiriert.“

Während der Konferenz trafen verschiedene Generationen und Menschen unterschiedlichster Hintergründe und Erfahrungen zusammen. Das Programm spannte den Bogen zwischen bereits Erreichtem und der unmittelbaren Zukunft und warf auch einen Blick auf die Baha’i-Geschichte in Ostdeutschland. Eine jugendliche Teilnehmerin aus Chemnitz bemerkt: „Es war sehr inspirierend von denen zu hören, die sich damals aufgemacht haben und die ersten Gemeinden hier im Osten mitaufgebaut haben. Vor der Konferenz habe ich mich oft mit dem Gedanken, allein eine Aktivität zu stemmen, überfordert gefühlt, besonders in Bezug auf die Arbeit mit Kindern und Juniorjugendlichen. Die Konferenz hat mich ermutigt, es doch zu wagen und mich in diesem Bereich mehr einzubringen. Vielleicht kann ich sogar weitere Konferenzen, die an anderen Orten stattfinden, beim Kinderprogramm unterstützen und dabei lernen.“ 

Publikum
Programm
Musikbeitrag
Gruppenbild
Gruppenarbeit
Friedensandacht
Publikum Programm Musikbeitrag Gruppenbild Gruppenarbeit Friedensandacht

Neben Kreativität und Erfahrungsaustausch stand auch praktischer Dienst vor Ort auf dem Programm. Die Juniorjugendlichen halfen in den Kaffeepausen bei der Bewirtung, eine Gruppe älterer Kinder sammelte Müll rund ums Gelände des Hotels, um zu einem schöneren Stadtbild beizutragen.  

Ein weiteres Element der Konferenz war eine große, öffentliche Friedensandacht am ersten Abend. Verschiedene Religionsgemeinschaften aus Leipzig sprachen gemeinsam Gebete und Fürbitten für den Frieden, umrahmt von Musik. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer betonte in einer Grußbotschaft an die Teilnehmer der Konferenz 

„…Gerade in Zeiten finsterster Erfahrungen und herber Enttäuschungen sind es oft gläubige Menschen, die zuerst den Aufbruch wagen, sich auf ihre Hoffnung verlassen und am Frieden festhalten. Sie werden durch ihre Haltung auch zur Ermutigung für andere, die in Verzweiflung verzagen…“ 

Während die Teilnehmer in Leipzig nun beflügelt und voller Tatendran heimgekehrt sind, bereiten sich an vielen weiteren Orten deutschlandweit Menschen auf „ihre“ Konferenzen vor. Bahá’í vor Ort wird in den kommenden Wochen weiter darüber berichten. Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu den Konferenzen in Deutschland finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.