In Vielfalt zur Einheit: Welle von Konferenzen setzt sich fort – Teil 1

Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.

Weitere elf Konferenzen vom Norden Deutschlands über den Osten bis in den tiefen Süden führten am vergangenen Wochenende Menschen verschiedenster Altersgruppen und Hintergründe zusammen. Sie alle widmeten sich einem Ziel: Gemeinsam zur Besserung der Welt beizutragen.

Ein besonderer Aspekt dieser weltweit über 10.000 Konferenzen ist ihre Verbundenheit und ihre Vielfalt, die in der Gestaltung des Programms zum Ausdruck kommt. Jede dieser Zusammenkünfte geht damit auf die Bedürfnisse, die Möglichkeiten und die Talente der Teilnehmer ein. Diese beteiligen sich und gestalten mit. An manchen Orten kommen Menschen aus einer Region zusammen, an anderen wiederum treffen sich Nachbarn aus einem Stadtteil oder einem Dorf. Kreativität spielt bei allen Konferenzen eine große Rolle und nahm bislang unterschiedlichste Formen an. Nachfolgend erste Berichte und Bilder, weitere folgen. Die Anmeldung für die noch bevorstehenden Konferenzen läuft weiter.

HOFHEIM, Hessen. Das Hofheimer Festival der Einheit vereinte viele verschiedene Ideen und Konzepte. Nachdem die Konferenz mit einer Friedensandacht im Haus der Andacht von Europa begann, standen der Dienst an der Hofheimer Bevölkerung und viel Kreativität im Mittelpunkt. Ein Besuchsprojekt in einem Seniorenheim und ein Familienfest auf dem Platz vor der Stadthalle umrahmten das Programm des Wochenendes und brachten Menschen verschiedenster Hintergründe in liebevoller, anregender Gemeinschaft zusammen. Eine Teilnehmerin sagte am Ende der Konferenz zu Tränen gerührt: Unsere Gesellschaft nehme ich als sehr vielfältig, aber nicht unbedingt geeint war. Ich sah mich auch selbst schon immer gefordert, meinen Beitrag zu leisten, dies zu ändern. Auf dieser Konferenz habe ich aber zum ersten Mal eine Plattform erlebt, bei der diese Idee möglich erscheint, Vielfalt in Liebe in die Tat umzusetzen und das möchte ich in Zukunft auch weiter als Christin mit den Bahá’í gemeinsam tun. 

Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.

BERLIN. Die Freude, sich nach langer Zeit endlich wieder in einer größeren Gruppe zu treffen, beflügelte die dreitägige Konferenz in Berlin. Die rund 140 Teilnehmer, die in einer lokalen Schule zusammengekommen waren, hatten viele kulturelle und sprachliche Hintergründe, sodass das Programm auf Deutsch, Türkisch, Persisch und Englisch stattfand. Einige Teilnehmer drückten aus, dass diese Konferenz ihnen gezeigt habe, wie leicht es sein kann, viele Menschen mit einer gemeinsamen Vision zusammenzubringen.

Die breite Beteiligung aller Altersgruppen wurde ebenfalls als besonders bereichernd wahrgenommen. Die Workshops und das Miteinander auf der Konferenz brachten viele schöne Visionen hervor, was es heißt, lebendige Gemeinden aufzubauen und wie Flexibilität, Geduld, Freude und universelle Beteiligung wichtige Bestandteile einer solchen Kultur werden können. Ein Vater, der mit seinen Kindern gemeinsam zur Konferenz gekommen war, sagte zum Abschluss: Das Thema, die Inhalte, die Übungen, der ganze Rahmen und Umgang miteinander während der Konferenz hat mich sehr bewegt. Ich bin beeindruckt, dass in einer Zeit wie heute, in der es so viele Ablenkungen gibt, die Menschen hier zusammengekommen sind und neue Freundschaften geschlossen haben. Als Familie haben wir geübt, mit anderen in Austausch zu treten und ich bin gespannt, was passiert, wenn wir das hier Gelernte in unsere bestehenden Freundschaften zurücktragen. 

Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.

DREISBACH, Saarland. Unter dem Motto Gemeinsam Zukunft Gestalten kamen im idyllischen Dreisbach rund 80 Teilnehmende aus dem ganzen Saarland zusammen. Neben dem Studium der Materialien und viel Austausch in den Pausen stand der Dienst direkt vor Ort im Mittelpunkt der Konferenz.

Am Samstagnachmittag besuchte der Ortsvorsteher von Dreisbach die Konferenz und gemeinsam mit ihm machten sich alle 80 Teilnehmenden auf zu einem Dienstprojekt, welches im Vorfeld mit dem Gemeinderat geplant worden war. Die Dorfbewohner trauten ihren Augen kaum, als diese große Gruppe von Menschen begann, drei verwaiste Grünanlagen im Dorf zu verschönern und in neuem Licht erstrahlen zu lassen. Das Wochenende fühlte sich für viele zu kurz an und so planen die Teilnehmenden bereits eine weitere Konferenz im September.  

Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.

HAMBURG. Bei dieser Konferenz kamen über 240 Menschen aus vielen Teilen Norddeutschlands zusammen, von Bremen über Hannover bis Hamburg. Es herrschte freudige Begeisterung über alle Altersgruppe hinweg, besonders Jugendliche nahmen viele Teile der Organisation und des Programms in die Hand und belebten die Zusammenkunft. Ein jugendlicher Teilnehmer nutzte das Gleichnis einer Pflanze, um die Wirkung der Konferenz zu beschreiben: Diese Konferenzen sind kein einmaliges Event. Sie reihen sich ein in unsere konstanten Bemühungen, durch z.B. Kinderklassen und Juniorjugendgruppen friedensfördernde Gemeinden aufzubauen. Wir pflanzen dabei einen Samen in unseren Nachbarschaften, der mit dauerhaftem Gießen und Pflegen zu etwas Großartigem werden kann. Die Konferenz ist wie etwas Dünger, den man in den Topf gibt. Sie gibt Kraft und neue Energie und gibt dem Wachstum neuem Schwung. Eine Folgekonferenz in Hannover ist bereits fest geplant. 

Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.

MAINZ, Rheinland-Pfalz. Was vor drei Wochen in Kaiserslautern mit großer Freude und Schnee begann, wurde an diesem Wochenende in Mainz mit viel Kreativität und Enthusiasmus fortgesetzt. Selbstgeschriebene Lieder wurden gemeinsam gesungen, die verschiedenen Beiträge der Juniorjugendlichen und Kinder brachten den rund 90 Teilnehmern viel Freude. Bei einem Spaziergang wurden auf kreative Weise die geistigen Nöte des Bildungssystems analysiert. Ein zur Friedensandacht angereister Pfarrer war von der Atmosphäre so beeindruckt, dass er abends spontan länger blieb, um sich mit den Teilnehmern den Film EXEMPLAR – Das Vorbild anzusehen. Ein Jugendlicher, der vor einigen Jahren mal in einer Juniorgruppe war und hin und wieder an Veranstaltungen der Bahá’í-Gemeinde teilnimmt, sagte während der Konferenz: Ich fand die ganze Atmosphäre und wie die Menschen hier miteinander umgegangen sind, großartig. Ich war schon vor der Konferenz entschlossen, die Welt zu verbessern, aber es bestärkt mich, hier so viele Menschen zu treffen, die das auch wollen und zu wissen, dass sie mich bei meinen Vorhaben unterstützen. 

Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R. Foto: Baha'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.

An vielen anderen Orten in Deutschland stehen die Konferenzen noch bevor. Informationen und Anmeldemöglichkeiten dazu finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.